Affenversuche beenden

Die Erna-GSONY DSCraff-Stiftung ruft dazu auf, jegliche Versuche an Affen schnellstmöglich zu beenden! Das gilt nicht nur für die Makaken am Max-Planck-Institut in Tübingen, sondern auch für alle anderen derartige Versuche. Wir sind nach den Enthüllungen der SOKO Tierschutz und der folgenden Berichterstattung durch Stern TV empört über die Ausmaße des Tierleids, das hier billigend in Kauf genommen wird. Die grausamen Bilder dazu ersparen wir Ihnen. Über die Links können Sie auf das Material zugreifen.

Solche Versuche müssen schnellstmöglich beendet werden. Die Aussagen, die durch die grausamen Versuche getroffen werden können, sind nicht auf den Menschen übertragbar. Zwischen dem Affenhirn und dem eines Menschen gibt es eklatante Unterschiede. Wissenschaftliche Argumente gegen diese Versuche listen die Ärzte gegen Tierversuche auf Ihrer Homepage auf. Demnach liefern Affenversuche Erkenntnisse über Affen, nicht aber über Menschen.

 

Was Sie gegen die Affenversuche tun können:

  • Reden Sie darüber! Machen Sie Ihrem persönlichen Umfeld klar, was am MPI passiert. Weisen Sie auf die  zahlreichen Informationsquellen im Interet hin. Betreiben Sie Aufklärung im Sinne der Tiere. Verbreiten Sie die Beiträge der Tierschutzorganisationen!

 

 

Kommentare

t. heck schreibt () :

strengste richtlinien sind nötig

direkt antworten

Admin schreibt () :

Absolut! …und eine stärkere Kontrolle dieser!

direkt antworten

Jetzt kommentieren:

Copyrights © 2017 Erna-Graff-Stiftung. All Rights reserved.