Erna-Graff-Stiftung

Aktuelle Projekte

Traurige Doppelbelastung: Wenn nicht nur das Tier, sondern auch das Kind krank ist

Mit einer sehr traurigen und gleichzeitig anrührenden Geschichte wandte sich Daniela Grimm aus Heiligenhafen hilfesuchend an die ERNA-GRAFF-Stiftung für Tierschutz. 2014 wurde bei ihrer 20-jährigen Tochter Sarah Knochenkrebs diagnostiziert. Die nachfolgenden Operationen und die Chemotherapie kosteten die ganze Familie viele Nerven. Nun hat sich vor kurzem auch noch ihre französische Bulldogge Louis einen komplizierten Bruch zugezogen. Dieser Doppelbelastung war Daniela Grimm nicht mehr gewachsen und bat unsere Stiftung um Unterstützung für Louis.

Bulldogge Louis verletzte sich bei einem unglücklichen Sturz

Eine schlimme Zeit liegt hinter Daniela Grimms Familie, nachdem bei ihrer Tochter ein Tumor im Sprunggelenk diagnostiziert wurde. Lange Zeit haben sie gebangt, ob Tochter Sarah ihr Bein behalten und den furchtbaren Knochenkrebs besiegen kann. „Wir mussten auf vieles verzichten, da die Erkrankung unser Leben bestimmte.“, erzählt Daniela Grimm rückblickend. Doch einen Wunsch gab es, den sie ihrer Tochter unbedingt erfüllen wollte: einen eigenen Hund zu bekommen. Dieser Herzenswunsch ging im vergangenen Jahr in Erfüllung, als die französische Bulldogge Louis in das Leben der Familie trat. „Meine Tochter hat sich sofort verliebt! Seitdem ist Hund Louis ihr Ein und Alles.“ So begleitet der kleine Vierbeiner das kranke Mädchen und spendete ihr immer wieder Trost in Zeiten, in denen es ihr schlecht geht. Umso belastender war es für Sarah als sich auch Hund Louis schwer verletzte. Bei

einem unglücklichen Sturz brach sich der junge Hund die Wachstumsfuge. Eine teure Operation und einige Nachsorgeuntersuchungen folgten. Sollte Bulldogge Louis weiter wachsen, wird eventuell eine Folgeoperation

Bulldogge Louis nach seiner OP

Bulldogge Louis nach seiner OP

notwendig sein, da sein Bein durch den Bruch der Fuge nicht mehr richtig wächst. Ein Schicksal, das er mit seinem Frauchen Sarah teilt. Auch ihr wurde damals aufgrund des Tumors im Sprunggelenk die Wachstumsfuge entfernt, sodass der Knochen nicht mehr wuchs und heute ab und an operativ in die Länge gezogen werden muss. „Sarah und Louis teilen dasselbe Schicksal. Die beiden haben sich gefunden und gehören zusammen“, ist sich Daniela Grimm sicher. Um Familie Grimm zumindest die Sorge um ihr vierbeiniges Familienmitglied zu nehmen, entschloss sich die ERNA-GRAFF-Stiftung für Tierschutz, die Kosten für die durchgeführte Operation und notwendige Nachuntersuchungen zu bezahlen. Wir freuen uns so dazu beigetragen zu haben, dass Hund Louis noch lange und gesund an der Seite seines Frauchens sein kann und wünschen Sarah und ihrer Familie für die Zukunft alles Gute und vor allem Gesundheit!

Um auch in Zukunft Tierhaltern in Not helfen zu können, sind wir auch auf Ihre Unterstützung angewiesen. Bitte unterstützen Sie uns mit einer Spende. Vielen Dank im Namen der Tiere! HIER SPENDEN

Home

Home