Tiere sind keine Ostergeschenke – Tiere sind ein Geschenk für´s Leben!

Kaufen Sie keine Tiere zu Ostern!Unüberlegt sollte sich niemand ein neues Haustier zulegen, doch leider passiert genau das grade jetzt um die Osterzeit herum wieder häufig. Zu verlockend sind die zuhauf angebotenen niedlichen Hoppler in Zoohandlungen und Baumärkten, die nicht nur Kinderherzen erweichen können. Nach kurzer Zeit kommt aber schon die Ernüchterung, wenn sich herausstellt, dass die posierlichen Tierchen nicht nur nett anzuschauen sind, sondern auch zahlreiche Ansprüche stellen.

Dazu gehört neben der richtigen Fütterung und einem geeigneten Gehege vor allem mindestens 1 Artgenosse. Aber viel zu viele Kaninchen fristen ein tristes Dasein als in einen winzigen Käfig gesperrtes Einzeltier. Das ist ganz klar gegen das Tierschutzgesetz und dennoch wird es so leider noch in zig Privathaushalten praktiziert.
Zudem sollte man sich darüber im Klaren sein, dass Kaninchen mehr als zehn Jahre alt werden können, immer viel Platz zum Hoppeln brauchen und am liebsten frisches Gras fressen.
Sobald die erste Begeisterung gewichen ist, werden die kuschligen Freund häufig schnell lästig und landen wieder im Tierheim.
Daher unsere dringende Bitte: verschenkt am Besten keine Tiere zu Ostern!

Jetzt kommentieren:

Copyrights © 2017 Erna-Graff-Stiftung. All Rights reserved.